10 Must-have-Verpackungen für Auktionsverkäufe

Der Online-Verkauf war erfolgreich – jetzt geht‘s ans Verpacken und Versenden. Oft handelt es sich jedoch um ganz unterschiedliche Produkte in diversen Grössen und Formen: von kleinen Gegenständen, über zerbrechliche Waren, bis hin zu Kunstwerken oder besonders langen und unregelmässig geformten Gütern.

Wir haben 10 Must-have-Verpackungstipps gesammelt – ein gebrauchsfertiger Mix für Onlineverkäufer.

 

1. Boxen in Standardgrösse

Es ist empfehlenswert, kleine Mengen unterschiedlicher Verpackungsgrösssen zu kaufen. So stellen Sie sicher, dass Sie immer die richtige Verpackungslösung zur Hand haben – und vermeiden Leerräume in zu grossen Kartons oder dass Produkte in zu kleinen gequetscht werden. Würfelgrössen sind oft eine gute Wahl, da sie sich für runde Gegenstände wie Teller und Vasen eignen. Verwenden Sie am besten gleich 2-wellige Kartons, da diese stabiler sind, als 1-wellige und auch schwere Gegenstände bestens schützen.

 

Luftpolsterfolie2. Füllen und Verschliessen

Es gibt 4 Basis-Produkte, die Sie benötigen, um unterschiedliche Packgüter innerhalb eines Kartons zu schützen und diesen zu verschliessen:

  • Verpackungschips
  • Luftpolsterfolie
  • Packpapier, ggf. auch alte Zeitung, je nachdem wie professionell Sie Ihre Auktionsverkäufe betreiben
  • Standard-Packband, wie z. B. ratioTape PP-Packband oder für schwerere Waren, PVC-Packband.

Es ist ratsam immer einen kleinen Vorrat zu haben, um das Füll- und Polstermaterial entsprechend des Produktes auswählen zu können.

 

3. Flache Boxen

Diese benötigen Sie, um z. B. Bücher oder Kunstwerke zu verpacken. Dabei ist es wichtig, die richtige Passform zu wählen, um zum einen Platz für Polsterschutz zu haben und zum anderen das Packgut rutschfest im Kartoninneren zu fixieren. Tipp: Einige flache Boxen entsprechen den Massen für Gross- oder Maxibriefe und sind somit besonders portogünstig.

 

4. Die passende Form für lange Gegenstände

Lange Kartons eignen sich optimal für Stöcke, Rohre, Schirme und andere lange Gegenstände. Es ist schwer für solche Packgüter eine Verpackung aus Standardkartons zusammenzusetzen, da diese immer an Stabilität verliert. Somit empfiehlt es sich, hier auf passende Spezialkartons zurückgreifen.

 

Stuelpdeckelkarton-light5. Höhenvariable Kartons

Höhenvariable Kartons sind äusserst praktisch, da man mit wenigen Grössen ein breites Sortiment an Produkten abdecken kann. Für schwere, kleinere Produkte bieten die Teleskopboxen doppelte Wände an allen Seiten. Für grössere Waren kann man die Boxen auseinanderziehen und in der Höhe anpassen. Ein umlaufender Ecken- und Kantenschutz sorgt beim Versenden für perfekte Stabilität und Stossschutz.

 

6. Sperrholzkisten

Insbesondere für schwere Fracht, Kunstwerke oder den weltweiten Waren-Export einsetzbar und speziell empfohlen. Sperrholzkisten sind leichter als vergleichbare Kisten, was zu einer Versandkostenersparnis führt.

Und die Holzkisten gibt‘s auch in klein: Holzkassetten sind perfekt, wenn‘s mal eine aussergewöhnliche Geschenkverpackung, für z. B. ein hochwertiges Produkt, sein darf.

 

warenpost-national-paket7. Passende Kartons um Porto zu sparen

Handliche, kleine Boxen für den Versand als Päckchen sind die ideale Ergänzung zu Standardkartons. Kleinteile können ggf. noch in Druckverschlussbeuteln unterverpackt werden. Um Porto zu sparen, sollten Sie sich vorher mit den Massen und Versandmöglichkeiten der verschiedenen Paketdienstleister beschäftigen: Wir haben diese für Sie zusammengefasst. Die Deutsche Post bietet mit der Möglichkeit der Bücher- oder Warensendung attraktive Möglichkeiten für einen günstigen Versand. Aber auch hier sind einige Voraussetzungen zu erfüllen.

 

8. Versandtaschen

Gepolsterte Versandtaschen sind sehr nützlich, um kleine Gegenstände wie z. B. Schmuck zu verschicken. Insbesondere, wenn diese bereits unterverpackt sind, aber zusätzlichen Schutz benötigen. Ideal sind die Taschen auch für flache Gegenstände mit empfindlicher Oberfläche.

 

9. Warnbänder und Spezialmarkierung

Pakete mit zerbrechlichen Waren sollten entsprechend gekennzeichnet sein. Dazu können Sie Warnbänder verwenden oder entsprechende Etiketten in Verbindung mit Ihrem normalen Packband. So stellen Sie sicher, dass Ihr Paket in einwandfreiem Zustand am Ziel ankommt. Ausserdem erhält der Spediteur und andere am Transport beteiligte Personen den Hinweis auf einen sorgfältigen Umgang während der Beförderung.

 

10. Adressierung

Neben den Aufklebern für Päckchen oder Pakete des jeweiligen Anbieters sollten Sie auch über einen kleinen Vorrat an Dokumententaschen verfügen. Diese schützen Lieferpapiere und Rechnungen vor Witterungseinflüssen und sorgen trotzdem dafür, dass sie jederzeit griffbreit sind. Für einen professionellen Eindruck empfehlen sich weiterhin Adressetiketten – für eine gedruckte und gut leserliche Anschrift. Ein Pluspunkt für den Zusteller und den Empfänger.

Alle Verpackungslösungen für Ihren idealen Mix finden Sie in unserem Sortiment. Wir haben die grösste verfügbare Auswahl – und liefern Ihre Bestellung schon am nächsten Arbeitstag. Zuverlässig und schnell. Probieren Sie es aus!

 


 

Haben Sie weitere Tipps, die Sie teilen möchten? Dann schreiben Sie uns.

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*