Kundenprojekt: Die passende Kiste finden

Holzkisten für ElektronikKlingt erst mal banal. Aber das ist es nicht immer, wie wohl die meisten von Ihnen wissen. Viele Kunden von uns bieten ein breites Spektrum von Produkten an. Die grosse Schwierigkeit besteht darin, die perfekte Versandverpackung für jedes einzelne Produkt zu finden.

Einer unserer Kunden kam mit diesem Problem zu uns. Er, deutschlandweit führender Elektrogrosshändler, bietet seinen gewerblichen Kunden Elektronikartikel jeglicher Art an. Beispielsweise zählen Elektroinstallationsmaterial, Lichttechnik, Steuerungstechnik, Werkzeuge, Arbeitsschutz sowie Gebäudeautomation zu seinem Portfolio.

 

Das Problem

Die verschiedenen Artikel wurden bisher in unterschiedlichsten Gebinden transportiert. Je nach Beschaffenheit des Artikels (Gewicht, Grösse etc.) sowie dessen Empfindlichkeit wurden Gitterboxen, Kunststoffbehälter oder Wellkarton-Container verwendet. Somit mussten alle Verpackungsmittel in allen Niederlassungen immer verfügbar sein. Dies führte zu keiner einheitlichen, geschweige denn übersichtlichen, Lager-und Versandlogistik. Produktschäden blieben ebenfalls nicht aus. Jeder Standort in Deutschland hat dadurch hohe Kosten verursacht.

 

Die Analyse

Gemeinsam mit dem Kunden wurde der komplette Prozess durchleuchtet. Die Basis waren ausschliesslich die Inhalte, also die Produkte und deren Anforderungen an den Schutz beim Transport. Die Palettengrössen wurden selbstverständlich auch berücksichtigt.

 

Das Ergebnis

Holzkisten für ElektronikAm Ende stand ein völlig neues und vor allem einheitliches Versandkonzept mit Holzkisten und Holzrahmen. Die Kisten gibt es in verschiedenen Grössen, die längste ist dabei 7 Meter lang. Die Rahmen werden aufeinander gesetzt, womit unterschiedlichste Höhen zur Verfügung stehen. Auf Füll- und Polstermaterial kann bei dieser Lösung verzichtet werden. Alle 30 Standorte in ganz Deutschland haben dieses Konzept im Einsatz. Grosse und schwere Waren können so ideal verpackt werden. Aber auch kleinere Waren, zu einer Sammelsendung zusammengefasst, werden bestens geschützt.

Die Transportschäden und die damit verbundenen Kosten konnten bereits deutlich reduziert werden. Der Prozess ist schlanker und die gesamte Lager- und Versandlogistik kann nun deutlich effizienter arbeiten.

 

Sie wollten Ihren Logistik-Prozess schon immer mal effizienter gestalten? Sprechen Sie uns an!

 

Sharing is caring - Vielen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gut geschützt auf dem Weg zum Höhenflug Ganzheitliche Verpackungs- und Prozessanalyse für Telair International GmbH   "Ausnahmsweise sind wir mit null Prozent zufrieden – in puncto Transportschäden." Wolfgang Kordes, Abteilungsleiter Warehouse, TelAir International GmbH Telair International, Hersteller von Cargo-Loading-Bauteilen im oberbayerischen Miesbach, verpackte – bezi...
Damit der Sitz gut sitzt Die richtige Polsterung für die Verpackung von hochwertigen Toiletten          Wir haben die Reklamationsquote auf nahezu null Prozent reduziert! Marita Burmann, Geschäftsführerin, Wilh. Heunert GmbH & Co. KG Das nordrhein-westfälische Handelsunternehmen Heunert suchte einen professionellen Schutz für den Versand von Sanitärobjekte...
Wie eine Stromtankstelle sicher zum Kunden kommt ​»Das Runde musste ins Eckige« Georg Thomas, Leiter Kompetenzcenter Technology, Heldele Der schwäbische Elektro-Dienstleister Heldele ent­wickelte 2012 die Stromtankstelle für Elektroautos als Wallbox – ein Designerstück, innovativ, leistungsstark und praktisch. Doch wie gelangt das Produkt sicher zum Kunden? Georg Thomas (Leiter Kompetenzcen...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*