Kundenprojekt: Verpackung für Bauteile von Airbus und Boeing

Mit unserem heutigen Kundenprojekt heben wir ab. Denn es geht um einen Kunden, welcher ein breites Spektrum an Fracht- und Gepäckladesystemen sowie –komponenten entwickelt, fertigt und zertifiziert. Seine Kunden: u. a. die internationalen Airlines Airbus und Boeing.

Flugzeug-Welt
Foto: Shutterstock

Flugzeug-Cargo
Foto: Shutterstock

Das Problem:

Die hergestellten Bauteile müssen später zwar grosse Lasten halten, sind beim Transport aber trotzdem empfindlich. Um Kosten zu vermeiden, soll der Transport in die verschiedenen Länder natürlich ohne Schäden an den Bauteilen funktionieren. Bis dato sind alle Bauteile in Nomapack Schutzprofile verpackt wurden. Anschliessend wurden diese in einer Holzkiste gestapelt und transportiert. Wer schon mal eine grosse Menge an verschiedensten Teilen mit Schaumprofilen verpackt hat, weiss, dass dies zeitaufwendig und umständlich sein kann. Wir wollen natürlich die Polstereigenschaften der Schaumprofile nicht in Frage stellen. Bei diesem Projekt ging es aber um eine ganzheitliche Prozessoptimierung, bei welcher letztendlich auch das Material an sich bewertet wurde.

 

Die Lösung:

Verpackungsoptimierung-Airbus BoeingNachdem sich unsere Spezialisten vor Ort ein Bild des aktuellen Prozesses gemacht haben, wurden die ersten Ideen auf Papier gebracht. Anhand von Produktmustern haben wir Formteile entwickelt, welche die unterschiedlichsten Bauteile bestens in der Transportkiste fixieren und somit schützen. Die Formteile sind exakt abgemessene und gefräste Wellkarton-Polster. Sie sind äusserst stabil, umweltfreundlich und bieten einen festen Abstandshalter in der Umverpackung. So ist kein Verrutschen möglich und das Verpacken ist denkbar einfach. Mit Hilfe von weiteren Zwischenlagen werden mehrere Lagen übereinandergestapelt. Der Raum in der Holzkiste kann so optimal genutzt werden. Im Vergleich zur vorherigen Lösung konnte sogar Verpackungsmaterial gespart werden.

 

Verpackungsoptimierung-AirbusDurch die Optimierung konnten wir die Handlingszeit deutlich verringern. Ein positiver Nebeneffekt hierbei ist, dass wir die Entsorgungsrichtlinien der verschiedenen Länder berücksichtigen konnten. Der PE-Schaum ist oft nicht so gerne gesehen, Wellkarton hingegen lässt sich ganz einfach dem Recyclingkreislauf wieder zufügen.

Sie sehen, die Optimierung des Verpackungsprozesses war in vielerlei Hinsicht ein Erfolg.

Eine ähnliche Lösung entwickeln wir auch grade für die Bauteile des Airbus A350. Auch hier wurden bei dem Vorgänger (A340) Schaumlösungen eingesetzt. Über das Ergebnis werden wir natürlich berichten.

 

Sie fragen sich schon länger, ob es nicht eine bessere Möglichkeit gibt, Ihre Produkte zu verpacken? Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne – auch direkt bei Ihnen vor Ort!

 

 

 

Sharing is caring - Vielen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gut geschützt auf dem Weg zum Höhenflug Ganzheitliche Verpackungs- und Prozessanalyse für Telair International GmbH   "Ausnahmsweise sind wir mit null Prozent zufrieden – in puncto Transportschäden." Wolfgang Kordes, Abteilungsleiter Warehouse, TelAir International GmbH Telair International, Hersteller von Cargo-Loading-Bauteilen im oberbayerischen Miesbach, verpackte – bezi...
Schaumverpackung für die Stromtankstelle – ein Kundenprojekt Elektroautos sind auf dem Vormarsch, seit Juli wird auch im Bundestag über den Zuschuss beim Kauf eines solchen Fahrzeugs gesprochen. Mich persönlich hält der Mangel an Aufladestationen derzeit noch von einer ernsthaften Kaufüberlegung ab. So freut es mich, Ihnen heute die Entwicklung eines Kunden vorzustellen: eine Ladestation für Elektroautos, di...
In 4 Schritten zur passgenauen Transportverpackung Die Standardverpackung reicht oft nicht aus, um Waren optimiert zu verpacken und zu versenden. Immer wieder gilt es, ganz spezielle Verpackungslösungen zu finden. Ein Überblick über die Herstellung einer Konstruktivverpackung.   Ein Massanzug für jedes Produkt Mit Konstruktivverpackungen entstehen Lösungen für Produkte, die kein Standardm...

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Kundenprojekt: High-End-Industriekameras sicher verpackt | ratioform Blog
  2. Kundenprojekt: Individuelle Schaumpolster direkt zur Packstation | ratioform Blog
  3. Formwellpappe mit UPS Zertifizierung | ratioform Blog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*