Pizzaschachteln als Versandverpackung

Dass ich die „Pizza-Versandschachteln“ heute so gut finde, mag daran liegen, dass es schon spät am Morgen ist und alles was ich gegessen habe ein paar Cornflakes sind. Aber trotzdem: Beim Anblick der Versandschachtel habe ich immer sofort das Bild einer leckeren Pizza im Kopf. Obwohl die Schachteln leer und nicht bedruckt sind, ist es sehr schwer, diese Assoziation nicht zu haben. Goldbraun gebackenen Teig belegt mit Champignons, Schinken, Salami und heissem K … Hoppla entschuldigen Sie mich. Manchmal fange ich leicht an zu träumen. Wie lang ist es eigentlich noch bis zum Mittagessen? Konzentrieren wir uns wieder auf die Versandverpackung.

Der Grund für die Form unserer „Pizza-Versandschachtel“ ist dabei nicht der Pizzatransport. Genau genommen kann man in unseren Boxen leider keine Pizza ausliefern, da unsere Kartonagen aufgrund der Lagerverhältnisse nicht lebensmittelecht sind. Selbstverständlich ist unser Lager sauber, doch offiziell dürfen Lebensmittelverpackungen nur in luftdicht verschlossenen Räumen gelagert werden.

 

Doch warum sieht diese Verpackung aus wie eine Pizzaschachtel, wenn darin gar keine Pizza transportiert werden darf?

Pizzaschachtel
Foto: Shutterstock

Nun, die spezielle Form macht die Verpackung ansprechend und stabil. So ist sie optimal für den Versand. Die 1-wellige Box ist robust, druckfest und bietet zuverlässigen Schutz der Ware auf dem Postweg. Somit ist sie ideal für den Versand von Dingen wie Uhren, Bilderrahmen, Kleidung etc. Es gibt die Klappschachtel ausserdem nicht nur in Braun, sondern auch in Weiss. Diese wiederum eignet sich hervorragend als Geschenk- oder Präsentationsverpackung.

Die meisten Grössen sind bereits ideal auf DIN-Formate zugeschnitten, sodass Sie Kataloge, Broschüren und Unterlagen darin verstauen können. Besonders praktisch sind die „postoptimierten“ Formate. Dies bedeutet, dass die Schachtel die Masse eines Maxibriefs nicht übersteigt. Somit können hier nochmal enorm Portokosten gespart werden.

Unser komplettes Sortiment an „Pizza-Versandschachteln“ sowie weitere Schachteln und Boxen finden Sie unter www.ratioform.ch. Direkt zu den Klappboxen kommen Sie hier. Schauen Sie gleich rein!

Zum Abschluss möchte ich noch einmal auf den Begriff „Pizza“ zurückkommen: Offenbar stammt die erste aufgezeichnete Verwendung des Wortes „Pizza“ aus einem lateinischen Text des Jahres 977 n. Chr. In ihm wird beschrieben, dass ein Mann aus Gaeta an jedem Weihnachtstag und am Ostersonntag jeweils 12 Pizzen an den städtischen Bischoff lieferte.

 

 

Sharing is caring - Vielen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren:

Paketschäden reduzieren in 6 Schritten In den letzten Jahren geht der Umsatz im stationären Handel immer weiter zurück, gleichzeitig expandiert der Online Handel. Durch den Anstieg der zu versendenden Waren wächst auch die Anzahl der beschädigten Pakete, welche beim Empfänger ankommen. Aus Kundensicht verringert es sofort die Vorfreude auf das Produkt, wenn die äussere Verpackung beschä...
So vermeiden Sie die 4 häufigsten Verpackungsfehler Nur gut verpackte Produkte kommen unversehrt bei Ihren Kunden an. Eine optimale Verpackung ist demnach unerlässlich – um die Kundenzufriedenheit sicherzustellen und Transportschäden sowie damit verbundene Reklamationen zu vermeiden. Wir haben die vier häufigsten Verpackungsfehler näher unter die Lupe genommen:   1. Keine passende Verpackun...
Verpackung: So machen Sie Ihr Produkt unbesiegbar Foto: Davpack Durch die virtuelle Welt können selbst die kleinsten Unternehmen ihre Produkte einer sehr grossen Masse an potenziellen Kunden zur Verfügung stellen. Da von überall aus der Welt bestellt wird, ist es sehr wichtig, dass Unternehmen sich der Vielzahl an unterschiedlichen Verpackungslösungen bewusst sind, die für einen internationale...

1 Kommentar

  1. Ich finde Pizza gut, aber die Pizzaschachteln nicht so. Ich mag es nicht, wenn die Pizza matschig zu mir ankommt. dann bleibt alles kleben am Karton. Vielleicht sollte jemand nachdenken und auf dem Boden der Schachtel, sollte eine Folie sein.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*